Arbeitsgemeinschaften

Für die Arbeitsgemeinschaften gilt, dass sich dort auch Menschen einbringen können, die (noch) nicht Besitzer des kleinen roten Partei-Buches sind; sie sind also auch offen für interessierte Nichtmitglieder.

SPD-Senioren:
60plus ist die Arbeitsgemeinschaft der älteren Generation in der Hamburger SPD. Treffen von engagierten Mitgliedern ab dem 60. Lebensjahr finden regelmäßig auf Ebene des SPD-Kreises Eimsbüttel statt.
Hier wird Tagespolitik und Grundsätzliches diskutiert, aber auch gemeinsame Unternehmungen durchgeführt und das persönliche Gespräch gepflegt. Über den Bezirksseniorenbeirat nimmt die Gruppe auch Einfluß am kommunalen Geschehen.
Kontakt über die SPD Eimsbüttel: 423 287 11 oder hh-eimsbuettel@spd.de
SPD-Frauen:
Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen – kurz AsF – ist die Frauenorganisation der SPD. Ihr gehören automatisch alle weiblichen Mitglieder der SPD an. Regelmäßig werden von der AsF im SPD-Kreis Eimsbüttel Termine angeboten. Informationen dazu finden Sie hier.
Juso-Gruppe Niendorf-Lokstedt-Schnelsen:
Die Jungsozialisten haben sich in einer Distrikt übergreifenden Gruppe zusammengefunden.
Kontakt:
Torge Urbanski
Tel.: 0157-80584925
e-mail: torge.urbanski@t-online.de
Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen:
Diese Arbeitsgemeinschaft ist als Gruppe nur im Kreis Eimsbüttel tätig. Aus dem und für den Distrikt Niendorf hält Kontakt:
Klaus Kröger, Tel.: 552 27 71
Arbeitsgemeinschaft für Selbständige
Im Kreis Eimsbüttel gibt es auch eine Arbeitsgemeinschaft für Selbständige. Vorsitzender ist dort der Niendorfer Guido Bäcker. Bei Interesse an einer Mitarbeit kann sich bei ihm unter info@agseimsbuettel.de oder 0172 4569169 gemeldet werden